Neu

Hier kann über (fast...) alles Diskutiert werden :o)
Alte Themen werden nach 800 Tagen ohne Antwort gelöscht

Moderator: Die Moderatoren

GT-Karl
SuperPoster
Beiträge: 193
Registriert: Montag 19. Januar 2015, 21:05
Meine Instrumente ..: F.E Olds & Son Mendez Bb Trumpet
F.E Olds & Son Super Bb Trumpet
F.E Olds & Son Special Bb Trumpet
F.E.Olds & Son Ambassador Bb Trumpet
Meister Albin Feiler Marktneukirchen Konzerttromp. in B
Anton Pini Herbrugg Konzertflügelhorn
Langhammer Elaton Kornett in B
Julius Keilwerth Toneking de Luxe Trompete in C
Carol Brass Trompete in C
Wohnort: Aachen

Re: Neu

Beitrag von GT-Karl » Sonntag 5. Januar 2020, 17:41

Oh je, genau das solltest du nicht machen, der Bereich zwischen dem C1 und dem C2 sollte wirklich, auch beim Anfänger, nicht mit Wangen aufblasen und rotem Kopf erreichbar sein! Vom Saxophon her müsste dir das Stützen der Atmung bekannt sein, aber auch das ist in dem Tonbereich noch nicht wirklich wichtig (meine Meinung!). Tatsächlich macht die Mechanik der Tonhöhenänderung offenbar vielen Anfängern (und nicht nur denen) die meisten Probleme. Genau die ist aber auch am schwierigsten zu erklären. Es wird dir also nicht viel helfen, wenn ich hier vom Gleichgewicht von Muskelspannung, Lippenöffnung und Luftdruck spreche.
An deiner Stelle würde ich erstmal kleine Intervalle, also eine Sekunde und dann eine kleine und große Terz vom c1 aus nach oben und unten üben. Wenn du das c1 locker und ohne Mühe spielen kannst, sollte dir das auch gelingen und du kannst vielleicht spüren was du verändern must um auch diese Töne ohne große Anstrengungen zu spielen. Ich werde jetzt ganz vorsichtig, ich möchte dich nicht auf einen falschen Weg leiten, als einzigen Tipp kann ich dir noch mitgeben es mit Verändern der Muskelspannung in den Mundwinkeln zu probieren! Aber auch das darf in dem Tonbereich nicht mit großer Anspannung und schon gar nicht mit massiven Druck gegen das Mundstück passieren.
Bevor du aber weiter auf Abwege kommst kann ich dir nur den Gang zu einem Lehrer empfehlen! Ich weiß nicht in wie weit es in Frankreich ein Musikschulensystem wie bei uns gibt, dort ist Unterricht z.B. in Gruppen auch für Erwachsene erschwinglich und das könnte dich vor bösen Fehlern und einer Menge Frustration bewahren.

Gruß aus Aix la Chapelle

Karl

GT-Karl
SuperPoster
Beiträge: 193
Registriert: Montag 19. Januar 2015, 21:05
Meine Instrumente ..: F.E Olds & Son Mendez Bb Trumpet
F.E Olds & Son Super Bb Trumpet
F.E Olds & Son Special Bb Trumpet
F.E.Olds & Son Ambassador Bb Trumpet
Meister Albin Feiler Marktneukirchen Konzerttromp. in B
Anton Pini Herbrugg Konzertflügelhorn
Langhammer Elaton Kornett in B
Julius Keilwerth Toneking de Luxe Trompete in C
Carol Brass Trompete in C
Wohnort: Aachen

Re: Neu

Beitrag von GT-Karl » Montag 6. Januar 2020, 01:31

Hallo Irina,
Gib mal in youtube " Trumpet lesson 1 " ein, dieses Video könnte dir helfen erste Schritte zu machen! Du müsstest allerdings der englischen Sprache mächtig sein! Was der gute Mann da erklärt und vormacht scheint mir ganz vernünftig zu sein!

Gruß

Karl

ulli926
Unverzichtbar
Beiträge: 768
Registriert: Samstag 16. Februar 2008, 23:24
Meine Instrumente ..: Eclipse-MR
Wohnort: Zypern

Re: Neu

Beitrag von ulli926 » Montag 6. Januar 2020, 05:15

Hallo,
dazu kann man noch den charlie Porter kanal abonneiren und damit beginnen. https://www.youtube.com/watch?v=lLE_-ly8hrQ
Und man sollte frueh lernen, was man mit der Zunge macht. Das erleichtert den Fortschritt sehr. Weiss ich aus eigener leidvoller Erfahrung. Bei youtube 'trumpet tonguing' eingeben und schauen, was einem hilft. Gibt viele Videos.
Keep blowing
ulli
Man muß die Dinge so einfach wie möglich machen. Aber nicht einfacher. Einstein

Erina Schutorfki
NormalPoster
Beiträge: 11
Registriert: Mittwoch 25. Dezember 2019, 16:17
Meine Instrumente ..: Ich habe eine Bach TR650
Wohnort: Labarthe-sur-Leze

Re: Neu

Beitrag von Erina Schutorfki » Montag 6. Januar 2020, 08:03

Wow, super, vielen Dank euch beiden. Natürlich schaue ich auch gaaaaaanz viel YouTube. Dann werde ich mich gleich in die neuen Lektionen stürzen.

Ja, ich wohne in Frankreich. Musiklehrer gibt es im nächsten Ort, der für mich zum Einen zu weit entfernt ist, da ich ja kein Auto habe, zum Anderen fehlt mir die Knete. Aber ich bin überzeugt, dass ich Trompete lernen werde.

Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast