Trompete verschicken und verpacken

Hier kann über (fast...) alles Diskutiert werden :o)
Alte Themen werden nach 800 Tagen ohne Antwort gelöscht

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
ElmarNorden
NormalPoster
Beiträge: 11
Registriert: Sonntag 2. Juni 2019, 10:06
Meine Instrumente ..: Carol Brass 8060H balanced
-- Ein geiles Gerät! --

Trompete verschicken und verpacken

Beitrag von ElmarNorden »

Hallo,
ich habe meine alte Trompete (ohne Koffer) verkauft und muss sie jetzt verschicken. Hat jemand Tipps und Ideen, wie ich das gute Stück sicher verschicken kann? Reicht ein großer Karton, großzügig mit Luftpolsterfolie umwickeln und mit Papier polstern?
soundhighend
ExtremPoster
Beiträge: 462
Registriert: Freitag 10. Juni 2005, 10:49
Meine Instrumente ..: tp, flh

Re: Trompete verschicken und verpacken

Beitrag von soundhighend »

Hallo,

mir wurde mal eine Trompete (während der Coronazeit war die Selbstabholung leider nicht möglich) vom Hersteller geschickt. Diese war - wie Du beschrieben hast - allerdings SEHR großzügig mit Luftpolsterfolie umwickelt und dann in einem richtig großen Karton voll Styropor-Schnipseln verpackt. Das Paket vermittelte den Eindruck, daß man es auch aus der 2. Etage eines Hauses werfen könnte, ohne den Inhalt zu beschädigten. Lediglich mit Papier polstern würde ich nicht als ausreichend ansehen.
ElmarNorden
NormalPoster
Beiträge: 11
Registriert: Sonntag 2. Juni 2019, 10:06
Meine Instrumente ..: Carol Brass 8060H balanced
-- Ein geiles Gerät! --

Re: Trompete verschicken und verpacken

Beitrag von ElmarNorden »

:D
Danke für den Tipp
ElmarNorden
NormalPoster
Beiträge: 11
Registriert: Sonntag 2. Juni 2019, 10:06
Meine Instrumente ..: Carol Brass 8060H balanced
-- Ein geiles Gerät! --

Re: Trompete verschicken und verpacken

Beitrag von ElmarNorden »

Blechnase
ExtremPoster
Beiträge: 413
Registriert: Montag 1. Juni 2015, 06:28
Meine Instrumente ..: Martin Schmidt eXcellence
Bach 43GH/43
Kühnl & Hoyer Mod. 15
Prisma Bb Basstrompete
pTrumpet gelb ;-)
(Blessing Scholastic)

Re: Trompete verschicken und verpacken

Beitrag von Blechnase »

Stabile Box, die dicken Luftpolster und dann alles mit Hermes verschicken. Da hast Du Sendungsverfolgung und eine Versicherung bis 500 EUR. Notfalls kannst Du höher versichern. So kann keiner behaupten, das Paket sei nicht angekommen und wenn was kaputt geht hängst Du nicht.
https://www.kiezorchester.de/ :D Mitspieler_innen herzlich willkommen!
Trumpetzky
SuperPoster
Beiträge: 139
Registriert: Dienstag 20. November 2018, 14:31
Meine Instrumente ..: Drehventiler

Re: Trompete verschicken und verpacken

Beitrag von Trumpetzky »

Ich rate - aus eigener, leidvoller Erfahrung - dringend davon ab, die Trompete IM KOFFER zu verschicken. Das geht selten gut aus, selbst, wenn gut gepolstert wird.
blechfan
Unverzichtbar
Beiträge: 849
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 22:49
Meine Instrumente ..: Weimann Vivat B-Trp und was man sonst noch so braucht von Flügelhorn bis Piccolo
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Trompete verschicken und verpacken

Beitrag von blechfan »

soundhighend hat geschrieben: Donnerstag 13. Mai 2021, 14:20 mir wurde mal eine Trompete ... vom Hersteller geschickt. Diese war - wie Du beschrieben hast - allerdings SEHR großzügig mit Luftpolsterfolie umwickelt und dann in einem richtig großen Karton voll Styropor-Schnipseln verpackt.
Das erscheint mir die beste Form zu sein, eine Art "schwimmende Lagerung". Gut verpackt in der Polsterfolie, mit ca. 10 cm nachgebendem Dämmmaterial allseits drumherum, aber ohne jeglichen direkten Kontakt zum Karton. Niemals ungedämpft im noch so gut passenden Etui des Herstellers.
ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 686
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Getzen, Yamaha, Olds
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Trompete verschicken und verpacken

Beitrag von ttrumpett »

Habe schon etliche Trompeten im Koffer verschickt und nie einen Schaden gehabt.
Wichtig!!
In den meisten Koffern hat das Instrument Bewegungsspielraum und kann hin und her schlackern...
Deshalb Trichter ausstopfen (klopapierrolle) , so dass eine Längsbewegung vermieden wird.
Ganzes Instrument in Luftpolsterfolie einwickeln, so dass es unverrückbar im Koffer fixiert ist.
Mundstück oder Marschgabel getrennt verpacken und beilegen!
Dann passiert auch nix..!
ebnater
SuperPoster
Beiträge: 198
Registriert: Dienstag 26. Oktober 2010, 15:02
Meine Instrumente ..: Hauptinstrument: Ricco Kühn T 053/B-L (2014)
Zweitinstrument: Miraphone B-Konzertrompete (1979)
"Perinette": Kühnl & Hoyer Sella G (199?)
Spezialinstrument: Kuhlohorn (ca. 1950)

Re: Trompete verschicken und verpacken

Beitrag von ebnater »

Auf jeden Fall GUT in Blasenfolie wickeln. Ich mache es gerne in 2 oder 3 Runden, dabei verklebe ich das entstehende Päckchen jeweils. Am allerbesten: so viel Blasenfolie, dass im (stabilen) Karton kein Platz für anderes mehr ist.

Papier würde ich ganz vermeiden, das drückt sich weiter zusammen, es entstehen Hohlräume und die Trompete hat zuviel Bewegungsspielraum. Styroporschnipsel können bei der Fahrt auch "wandern" und sich an einer Seite ansammeln, dadurch verlagert sich der Schwerpunkt des Pakets und es kann auch wieder Bewegungsspielraum entstehen. Da sind großformatigere Styroporteile (Platten oder von anderen Verpackungen) im Vorteil, wenn man sie fest platzieren kann und sie sich nicht mehr bewegen.

Auch möglich: einen / zwei Blöcke aus festerem Schaumstoff, Styropor oder Ethafoam entsprechend zurechtschneiden / kleben / schnitzen, dass eine fast passgenaue Verpackung entsteht. Zumindest nach aussen hin, für den Karton. Innen - wo das Instrument ist - ruhig etwas mehr Platz lassen und die Trompete in Blasenfolie wickeln.

Versand im Koffer hat ttrumpett ja schon perfekt erklärt!

Ein Kumpel hat mal einen Karton halb mit Bauschaum / Montageschaum gefüllt, oben die Trompete in einer dünnen Plastiktüte draufgelegt und dann leicht eingedrückt und Schaum fest werden lassen. Die Oberfläche des Schaums mit einem Trennmittel (weiss nicht mehr, ob Silikon oder Ballistol) besprüht und dann den Rest vom Karton ausgeschäumt. Fast perfekte Formverpackung, aber die Trompete hatte innen ein bisschen Spiel und nach dem Versand sah man Reibespuren.
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast