Wofür das Niveau hochhalten?

Hier kann über (fast...) alles Diskutiert werden :o)
Alte Themen werden nach 800 Tagen ohne Antwort gelöscht

Moderator: Die Moderatoren

Antworten
Trumpetjörgi
Unverzichtbar
Beiträge: 507
Registriert: Dienstag 14. August 2012, 16:21
Meine Instrumente ..: Baumann
Wohnort: Berg

Wofür das Niveau hochhalten?

Beitrag von Trumpetjörgi »

Ich stelle hier mal etwas zur Diskussion:
Ja, auch ich bin frustriert, ich übe seit einem Jahr im Kämmerlein. Wofür?

https://www.achgut.com/artikel/musiksch ... om_verlust
silberzwiebel
NormalPoster
Beiträge: 34
Registriert: Freitag 25. Mai 2018, 21:53
Meine Instrumente ..: Yamaha YTR-3335
Jupiter JFH 846 R
Kornett Keilwerth Toneking und Toneking de Luxe
Wohnort: Hann. Münden

Re: Wofür das Niveau hochhalten?

Beitrag von silberzwiebel »

Fix mal nachgegoogelt, wer achgut.com ist...
Nee danke, möchte ich nicht als Diskussionsgrundlage verwenden.
Benutzeravatar
C-Becks
ExtremPoster
Beiträge: 414
Registriert: Sonntag 20. April 2008, 17:57
Meine Instrumente ..: Getzen Eterna II
Thomann FH-900J RAW
Wohnort: Kleve
Kontaktdaten:

Re: Wofür das Niveau hochhalten?

Beitrag von C-Becks »

Dann nehmen wir doch Trumpetjörgis eigene Aussage
Trumpetjörgi hat geschrieben: Samstag 10. April 2021, 17:16 Ich stelle hier mal etwas zur Diskussion:
Ja, auch ich bin frustriert, ich übe seit einem Jahr im Kämmerlein. Wofür?
als Diskussionsgrundlage.

Ich übe seit einem Jahr im Kämmerlein, nehme mal alleine mal in größeren Projekten Leider auf. All das in der Hoffnung, dass wir irgendwann wieder live performen dürfen. Das wird ja nun auch irgendwann wieder möglich sein. Und ein Jahr haben wir jetzt geschafft, da sollten wir den Rest der Strecke auch noch schaffen.
Getzen Eterna II
Thomann FH 900 JAZZ Raw
17Gold
NormalPoster
Beiträge: 21
Registriert: Samstag 30. Juli 2016, 21:35
Meine Instrumente ..: Dubsek Trompete
Dubsek Flügelhorn
Possegger Trompete

Re: Wofür das Niveau hochhalten?

Beitrag von 17Gold »

Wie es so oft heißt, mache den Weg zum Ziel. Dir sollte das üben Spaß machen nicht nur die Konzerte. Es gibt unendlich Literatur zum Lernen und tolle Videos über Konzerte und Etüden die jetzt in dieser Zeit entstanden sind. Finde etwas das deinem Üben Sinn gibt.

Ist jetzt kein Zusammenhang zum diesem Link.
Benutzeravatar
wernertrp
Unverzichtbar
Beiträge: 1130
Registriert: Sonntag 11. März 2007, 19:31
Meine Instrumente ..: Yamaha YTR 6345G
Schilke B5
Bach Strad. ML37
Flgh Getzen Eterna
Piccolo Getzen Eterna
Drehventil FLGH Weltklang
Wohnort: Villingen-Schwenningen

Re: Wofür das Niveau hochhalten?

Beitrag von wernertrp »

Jeder tausendste hat Corona.
Und das soll eine Pandemie sein ?
Eigentlich gehört das in den Corona Thread.
Aber wenn ich dort schreibe werde ich wieder für einen Monat gesperrt.
Wie weit ist es bis zum Trogoautoegokraten
Moderatorenschinder
antiker Gedankenklops
Gurdjieff lebt
blechfan
Unverzichtbar
Beiträge: 838
Registriert: Donnerstag 2. April 2009, 22:49
Meine Instrumente ..: Weimann Vivat B-Trp und was man sonst noch so braucht von Flügelhorn bis Piccolo
Wohnort: Großraum Stuttgart

Re: Wofür das Niveau hochhalten?

Beitrag von blechfan »

Trumpetjörgi hat geschrieben: Samstag 10. April 2021, 17:16 ich übe seit einem Jahr im Kämmerlein. Wofür?
Für den Tag X, an dem das Kulturleben wieder Fahrt aufnimmt. Ich bin überzeugt, dass der wieder kommt.
Und bis dahin nehme ich alle Möglichkeiten wahr, irgendwo live aufzutreten. An Ostern blasen im Quartett, Beerdigungen im Quintett, Nachbarschaftskonzerte vom Balkon zum Beispiel.
Und im letzten Sommer habe ich vor lauter Langeweile einen Alphorn-Schnupperkurs gemacht und mir danach eines bauen lassen.
Heute Nachmittag habe ich mit einer befreundeten Hornisten eineinhalb Stunden Alphorn-Duette gespielt, bei herrlichem Wetter auf der Schwäbischen Alb - genial. Stärkt den Ansatz auch für die Trompete und bringt Freude ins Leben!
Lasst Euch nicht unterkriegen, als Blechbläser hat man viele Möglichkeiten. Zur Not Abendlieder solo am Waldrand ...
Seid kreativ!
ttrumpett
Unverzichtbar
Beiträge: 638
Registriert: Dienstag 2. Dezember 2008, 17:51
Meine Instrumente ..: Getzen, Yamaha, Olds
Wohnort: 75334 Straubenhardt
Kontaktdaten:

Re: Wofür das Niveau hochhalten?

Beitrag von ttrumpett »

Ja, üben macht schon Spass...
Ich übe täglich, trotz Pandemie!
( Danke wernertrp. , dass Du uns aufgeklärt hast, dass es diese gar nicht gibt😅🤣😂 )
Aber ich habe immer nur geübt, um aufzutreten!!
Wenn es keine gigs gäbe, hätt ich das Ganze wahrscheinlich schon lange aufgegeben.
Blechnase
ExtremPoster
Beiträge: 406
Registriert: Montag 1. Juni 2015, 06:28
Meine Instrumente ..: Martin Schmidt eXcellence
Bach 43GH/43
Kühnl & Hoyer Mod. 15
Prisma Bb Basstrompete
pTrumpet gelb ;-)
(Blessing Scholastic)

Re: Wofür das Niveau hochhalten?

Beitrag von Blechnase »

Man wird wohl Leute durch die Pandemie verlieren, das ist aktuell bei Sportvereinen oder anderen sozialen Aktivitäten nicht anders. Das ist auch und gerade bei jungen Menschen ein Problem, auch bei Menschen, die psychisch vielleicht nicht so stabil sind. Da sind wir alle gefordert, unsere Familie, Freunde und Nachbarn nicht hängen zu lassen. Ich finde das extrem schwierig, aber meine online Musikstunden funktionieren trotzdem gut - eher Musiktheorie als spielen. Ich habe trotz allem die Hoffnung, dass wir viele nach der Pandemie wieder zurück bekommen. Jemand der grundsätzlich weiß, dass ihr/ihm Musik gut tut, wird sich vielleicht wieder aufraffen. Das ist aber alles meine persönliche Küchenpsychologie.

Auf der anderen Seite: in einer anderen Zeit würden jeden Tag Bomben auf D abgeworfen. Da ziehe ich glatt eine schlecht gemanagte Pandemie vor ...

Meine persönliche Motivation ist, aus der Pandemie heraus eine neue Band zu gründen. Das hält mich beschäftigt und ist etwas, worauf man sich freuen kann, wenn’s klappt.

(Die Website oben ist ja furchtbar)
https://www.kiezorchester.de/ :D Mitspieler_innen herzlich willkommen!
Antworten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast