Einfache 2 stimmige Stücke für Barocktrompete

Hier geht`s um die klassischen Stücke,Märsche,Techniken etc.

Moderator: Die Moderatoren

Einfache 2 stimmige Stücke für Barocktrompete

Beitragvon Cavaillé » Dienstag 20. Juni 2017, 17:11

Liebe Leute,

suche für einen bis zwei Mitspieler und mich einfache bis max. mittelschwere Stücke Duette/Terzette, die man auf der Barocktrompete (3 Loch) spielen kann. Nicht zu hoch und zu anspruchsvoll und gehörschulend (Differenztöne).
Tarr haben wir, geht aber recht schnell voran und ist dann zu anspruchsvoll.

Bitte um Empfehlungen

Dank und Gruß, Thomas
The trumpet is steadfast and loyal. It makes us grow up, in order to Play. John Daniel
Benutzeravatar
Cavaillé
ExtremPoster
 
Beiträge: 387
Registriert: Dienstag 15. Dezember 2009, 21:21

Re: Einfache 2 stimmige Stücke für Barocktrompete

Beitragvon Trompeterjung0815 » Sonntag 6. August 2017, 08:21

Also ich vermute das wird schwer für diese Besetzung Noten zu bekommen. Ich würde selbst so Stücke toll finden wie der Canon in D von Pachelbel oder das Air in the G String von Bach, aber ob das mit Naturtrompeten klingt wage ich nicht einzuschätzen. Ich weiß nicht ob du die kostenlose Bibliothek http://imslp.org kennst. Hier findet man nahezu alles, was man sucht in unterschiedlichen Bearbeitungen. Du musst halt nur wissen, was du suchst...
Versuch mal dein Glück.
Monke Drehventil
Selmer 360 Pic
Glassl Es-Fanfare
Trompeterjung0815
Gerade Registriert
 
Beiträge: 2
Registriert: Samstag 5. August 2017, 06:28

Re: Einfache 2 stimmige Stücke für Barocktrompete

Beitragvon Trumpetjörgi » Montag 7. August 2017, 14:47

Tarr Vol.3 kennst Du?
Was verstehst Du unter nicht zu hoch und nicht zu anspruchsvoll?
Benutzeravatar
Trumpetjörgi
Unverzichtbar
 
Beiträge: 561
Registriert: Dienstag 14. August 2012, 16:21

Re: Einfache 2 stimmige Stücke für Barocktrompete

Beitragvon Singvögelchen » Dienstag 8. August 2017, 22:00

Cavaillé hat geschrieben:Tarr haben wir, geht aber recht schnell voran und ist dann zu anspruchsvoll.


Bei Tarr finde ich es so extrem klasse, dass er eigentlich die ganze Zeit über aus anderen, vollständigen Ausgaben zitiert. (zu 99% natürlich ist er selber dann auch noch der Herausgeber :lol: ) Daraus geschlossen gefallen mir beispielsweise die Dauvernéduette ziemlich gut (habe inzwischen die gesamte Schule...sauteuer aber sehr lohnenswert, es gibt da superschöne Duettfantasien für zwei Naturtrompeten über bekannte Opernmelodien :gut: ), die beiden Duetthefte der Böhmischen Brüder sind auch gut unterhaltsam, viele gehen bis zum hohen C, aber nicht alle. Mein persönlicher Favorit sind aber die Biber-Sonaten.
Wenn dir das alles zu hoch erscheint wäre natürlich so was wie ein Naturhorn in G beispielsweise perfekt für deine Intentionen. Leider wird es erst ab einer bestimmten hohen Lage wirklich musikalisch interessant, darunter gibt es echt nur Dreiklänge...

Vielleicht hat ja irgendwer noch bessere Tipps, bin immer interessiert.
Liebe Grüße vom Singvögelchen!


"Blas schön rein, dann kommts schön raus!"
Singvögelchen
Unverzichtbar
 
Beiträge: 975
Registriert: Dienstag 18. Januar 2011, 23:53


Zurück zu Klassische-/Kirchen-/Volksmusik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste