Leistungsstand

Hier kann über (fast...) alles Diskutiert werden :o)
Alte Themen werden nach 800 Tagen ohne Antwort gelöscht

Moderator: Die Moderatoren

Leistungsstand

Beitragvon Jxny » Montag 27. November 2017, 14:04

Hallo Miteinander!
Zu mir: ich bin 20 spiele seit mehreren Jahren ohne Notenkenntnisse in eine Fanfarenzug. Seit April 2017 hab ich nun Trompetenunterricht an der Musikschule und mach gute Fortschritte. Mein Ziel ist momentan das JMLA Bronze (was mein Lehrer auch unterstützt). Ich verfolge den Unterricht mit dem Ziel in einen Musikverein zugehen (was von Anfang nicht klar war). Jetzt meine Frage: Was habt ihr für Erfahrungen gemacht ab wann man in einem einfachen Musikverein mitspielen kann? Mir ist ausserdem klar dass man dies nicht pauschal beurteilen kann und auch nicht anhand von einem Abzeichen. Ich möchte nur einen ungefähren Einblick haben und eure Erfahrungen hören!
Danke! :)
Jxny
NormalPoster
 
Beiträge: 26
Registriert: Montag 24. Juli 2017, 09:20

Re: Leistungsstand

Beitragvon Haudraufjupp » Montag 27. November 2017, 18:27

Hey!
Hast du denn schon einen Verein im Sinn?
Vielleicht waere es dann am besten, einfach mal dort vorbeizugehen und sich mit den Leuten dort zu unterhalten, was dort so die Erwartungen sind. Vielleicht haben die ja kein Problem damit, dass du erst ein halbes Jahr Unterricht hast und du kannst sofort einsteigen wenn sonst alles passt. Wenn doch, kann man dir schonmal sagen, worauf es dort beim Einstieg ankommt und dann weisst du genau bescheid!
Schoene Gruesse!
Benutzeravatar
Haudraufjupp
SuperPoster
 
Beiträge: 191
Registriert: Dienstag 28. Januar 2014, 12:23

Re: Leistungsstand

Beitragvon Jxny » Montag 4. Dezember 2017, 08:15

Mehrere eigentlich.
In den umliegenden Dörfern, da der Verein im eigenen Dorf freitags probt und ich freitags anderweitig beschäftigt bin.
Meine eigentliche Frage war aber was IHR für Erfahrungen habt.
Jxny
NormalPoster
 
Beiträge: 26
Registriert: Montag 24. Juli 2017, 09:20

Re: Leistungsstand

Beitragvon Sandkuchen » Montag 4. Dezember 2017, 13:27

Ich kenne das tatsächliche Niveau, das für "JMLA Bronze" gefordert wird, nicht. Aber wenn man ohne Ansatzzusammenbruch den Unterricht übersteht, C-Dur + b und es sowie fis und cis kennt, Rhythmusgrundkenntnisse hat und Notenlesen kann, ist man auf jeden Fall soweit, um im Ensemble zu spielen. Ich nehme an, dass die meisten erst im (Jugend-)Orchester spielen und dann die Bronze-Prüfung ablegen oder?

Ich habe vor Urzeiten als Kind nach ca. 2 Jahren Unterricht (in B-Notation) im Nachwuchs-Posaunenchor (klingende Notation) angefangen und nach 3 Jahren im "richtigen" Posaunenchor. Jetzt im Blasorchester ist es ähnlich. Spätesten nach zwei Jahren Unterricht geht's ins Nachwuchsorchester und in der Regel je nach Entwicklung nach ein-zwei Jahren dann (wenigstens für die einfachen Sachen) ins Blasorchester. Bei Erwachsenen mit musikalischer Vorbildung (insbesondere Chor-Singen) und Ehrgeiz geht es schneller, bei weniger musikalischen Erwachsenen dauert es länger. Durch das Orchesterspiel kann man viel lernen, deshalb sollte man sich möglichst früh ins kalte Wasser trauen.
Sandkuchen
Unverzichtbar
 
Beiträge: 502
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2006, 11:45
Wohnort: Niederrhein

Re: Leistungsstand

Beitragvon Jxny » Dienstag 5. Dezember 2017, 10:51

Also würde es Sinn machen, dass ich mich bald mal bei einem Musikverein melde und auch ggf. im Jugendorchester oder so mitspiele?
Jxny
NormalPoster
 
Beiträge: 26
Registriert: Montag 24. Juli 2017, 09:20

Re: Leistungsstand

Beitragvon Sandkuchen » Dienstag 5. Dezember 2017, 10:59

Definitiv :D
Sandkuchen
Unverzichtbar
 
Beiträge: 502
Registriert: Sonntag 8. Oktober 2006, 11:45
Wohnort: Niederrhein

Re: Leistungsstand

Beitragvon Jxny » Dienstag 5. Dezember 2017, 11:05

Na dann. Da ich 20 bin ist das immerhin kein so riesiger Altersunterschied ^^
So wie ich das bisher auf Homepages von verschiedenen MVs gesehen habe, haben oftmals die Hauptorchester als Voraussetzung, das bronzene Abzeichen.
Da könnte in 2018 definitiv was werden, obwohl ich erst seit April 2017 Unterricht habe.
Jxny
NormalPoster
 
Beiträge: 26
Registriert: Montag 24. Juli 2017, 09:20

Re: Leistungsstand

Beitragvon Dobs » Dienstag 5. Dezember 2017, 11:36

Jxny hat geschrieben:So wie ich das bisher auf Homepages von verschiedenen MVs gesehen habe, haben oftmals die Hauptorchester als Voraussetzung, das bronzene Abzeichen.


Die Notwendigkeit kann ich nicht nachvollziehen. Eigentlich sollten Dirigent und Satzkollegen in der Lage sein, zu beurteilen, ob ausreichendes Potential und Fähigkeiten vorhanden sind, um in einem bestimmten Orchester mit spielen zu können.
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)
Benutzeravatar
Dobs
Moderator
 
Beiträge: 5136
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Wohnort: Hannover

Re: Leistungsstand

Beitragvon Jxny » Mittwoch 6. Dezember 2017, 13:30

Daran kann ich auch nichts ändern. Die meisten handhaben es halt so^^
Jxny
NormalPoster
 
Beiträge: 26
Registriert: Montag 24. Juli 2017, 09:20

Re: Leistungsstand

Beitragvon Dobs » Mittwoch 6. Dezember 2017, 14:16

Jxny hat geschrieben:Daran kann ich auch nichts ändern. Die meisten handhaben es halt so^^


Hier oben im Norden habe ich das so strikt noch nie gehört. Kannst Du mal ein Beispiel nennen und eine der vielen Homepages verlinken, auf denen das Bronzeabzeichen bei Euch gefordert wird?
"Musik und Bier sind Themen, die traditionell sehr eng miteinander verbunden sind." - Sch.-Hausbrandt (Herri Bier)
Benutzeravatar
Dobs
Moderator
 
Beiträge: 5136
Registriert: Dienstag 13. Januar 2004, 16:12
Wohnort: Hannover

Re: Leistungsstand

Beitragvon Jxny » Mittwoch 6. Dezember 2017, 15:34

Also meistens steht es nicht direkt dabei. Eher wird bei dem Thema Ausbildung erwähnt, dass nach Ablagen des JMLA Bronze oder sogar Silber der Eintritt ins Hauptorchester erfolgt.
Außerdem wollte ich keine Diskussion darüber entfachen, sondern eher was für Anforderungen bestehen um in einem Musikverein im Orchester zu spielen.
Jxny
NormalPoster
 
Beiträge: 26
Registriert: Montag 24. Juli 2017, 09:20

Re: Leistungsstand

Beitragvon TrompetenKäfer » Donnerstag 14. Dezember 2017, 11:38

Nachdem du JMLA schreibst, bist du vermutlich Österreicher? ;)

Ich kenne die Anforderungen an das JMLA sehr gut (prüfe selbst) und bin Dirigent einer Mittelstufenkapelle.

Ich habe Prüflinge, die auf das JMLA hin gedrillt wurden, und letztlich nur eingelernte Fingersätze und Noten herunter"drücken". Sowas ist in einem Verein nicht zu gebrauchen; siehe unten.
Dann gibt's Prüflinge, die die Reife erlangt haben, das, was gefordert ist - unter Berücksichtigung der Prüfungssituation - in guter Qualität und Fähigkeit zu spielen, ohne monate- oder jahrelang drauf hingetrieben zu werden.
Das JMLA selbst hat keine Aussage für mich, sondern die Art und Weise, wie es erlangt wurde.

Aus meiner Sicht hat das Eine mit dem Andern so Garnichts zu tun (bei mir spielen viele ohne JMLA). Sobald du im Bereich 3B/3# sicher spielen kannst, und dein Tonumfang bis zu einem sicheren g2 (das auf der obersten Linie ;) ) reicht, erfüllst du die Grundvoraussetzungen, die bis zu einem Mittelstufenorchester benötigt werden, wenn man nicht gleich 1. Stimme spielen will.
Puncto Rhythmik/Notenwerte ist halt auch Sattelfestigkeit gefragt; da sollte idealerweise schon ein Grundstock der "gebräuchlisten" rhythmischen Formen da sein.
Kenntnis der Pausenwerte und die Fähigkeit, diese zu zählen, setze ich voraus ;)

Das Notenlesen, rhythmische und musikalische Umsetzen von Stücken, Pausen,... kommt sowieso mit der Zeit; es geht mMn darum, das nötige, grundlegende Handwerkszeug mitzubringen, damit dir deine Satzkollegen nicht auch noch die Fingersätze erklären müssen ;)

Der Rest kommt durchs Tun und Mittun, durchs Üben und Zusammenspielen und auch durch den Dirigenten des Orchesters, der dir helfen kann, seine musikalischen Vorstellungen umzusetzen.

Meister sind noch selten vom Himmel gefallen, aber mit Geduld, Beharrlichkeit und Engagement kann das was werden ;)
TrompetenKäfer
Unverzichtbar
 
Beiträge: 1224
Registriert: Freitag 27. Oktober 2006, 13:10
Wohnort: Niederösterreich

Re: Leistungsstand

Beitragvon Jxny » Donnerstag 14. Dezember 2017, 13:39

Danke für deine ausführliche gute Antwort! :-)

Ich komme aus Baden-Württemberg...
Mein Lehrer meinte 3#/3B muss ich fürs Abzeichen können. Dazu kommt dass ich das selbst absolvieren möchte, also werde ich nicht gezwungen.
Was den Tonumfang angeht habe ich mit dem g2 keine Probleme, da ich ja schon länger spiele.
Notenwerte kommen jetzt 16tel und punktierte 8tel... also was meinst gut genau mit gängigen Notenwerten und Rhythmen?
Jxny
NormalPoster
 
Beiträge: 26
Registriert: Montag 24. Juli 2017, 09:20


Zurück zu Die Plauderecke

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 6 Gäste